Kampfsport macht schlau !

Eingetragen bei: Sportschule | 0

Studie der Sporthochschule Köln

 

Kampfsport macht schlau – bessere Noten durch Kampfsport: Studie unter Leitung von Prof. Dr. Ingo Froböse / Deutsche Sporthochschule in Köln Im Rahmen einer bundesweiten Studie der Deutschen Sporthochschule Köln wurde die schulische Leistungsfähigkeit von verschiedenen Sportlern untersucht. Es konnten hier klare Zusammenhänge der ausgeübten Sportart und der schulischen Leistungsfähigkeit festgestellt werden.

 

So stellte sich heraus, dass gerade Kampfsportler zu den schlauesten Kindern gehören. Dies hängt mit den höheren kognitiven Anforderungen im Kampfsport zusammen. Kinder lernen, sich besser zu konzentrieren, sie entwickeln eine mentale Stärke oder Strategie um schrittweise in Prüfungen bestehen zu können.

 

Eine gute Selbsteinschätzung, der Aufbau von Selbstvertrauen und die individuelle Entwicklung der Leistungsfähigkeit, die in anderen Sportarten häufig auf der Strecke bleiben – sind hier ein weiterer Grund. Die Studie, unter der Leitung von Prof. Dr. Ingo Froböse belegt zweifelsfrei, was zahlreiche Kampfsport-Trainer seit Jahren selbst feststellen.

 

Kampfsport steht in dieser Studie an 3. Stelle, vor allen Ball- und Teamsportarten, Reiten, Joggen, Schwimmen, Tanzen, Fußball oder Tennis. Nur Kampfsport bietet eine ausgewogene Basis aus Training für Körper und Geist. Auch dies ist in der wissenschaftlichen Studie zweifelsfrei belegt worden.